top of page

Pilates gegen Rückenschmerzen: Eine effektive Lösung für ein schmerzfreies Leben

Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Problem, das Menschen jeden Alters und Lebensstils betreffen kann. In vielen Fällen sind sie auf eine schwache Rumpfmuskulatur, schlechte Körperhaltung und Bewegungsmangel zurückzuführen. Pilates, eine ganzheitliche Trainingsmethode, hat sich als effektive Lösung zur Linderung und Vorbeugung von Rückenschmerzen erwiesen. In diesem Blog-Artikel werden ich die Verbindung zwischen Pilates und der Schmerzlinderung im Rücken näher erläutern und welche Übungen gut durchzuführen sind, um Rückenschmerzen vorzubeugen.


Pilates und Rückenschmerzen: Die Verbindung

  1. Stärkung der Rumpfmuskulatur: Ein Hauptziel von Pilates ist die Kräftigung der Muskeln im Bereich des Rumpfes, auch bekannt als das "Powerhouse". Dies umfasst Bauchmuskeln, Rückenmuskulatur, Beckenboden und seitliche Bauchmuskeln. Eine starke Rumpfmuskulatur unterstützt die Wirbelsäule, entlastet die Bandscheiben und trägt zur Stabilisierung des Rückens bei.

  2. Verbesserung der Körperhaltung: Pilates legt großen Wert auf die richtige Ausrichtung des Körpers und die Schulung des Bewusstseins für eine gesunde Körperhaltung. Durch die Entwicklung eines starken und stabilen Rumpfes wird es einfacher, eine aufrechte Haltung beizubehalten und Überlastungen der Wirbelsäule zu vermeiden.

  3. Flexibilität und Bewegungsfreiheit: Pilates beinhaltet auch Dehnübungen, die die Flexibilität der Muskulatur und Gelenke verbessern. Dies kann helfen, Verspannungen zu lösen und die Bewegungsfreiheit im Rückenbereich zu erhöhen.

  4. Korrekte Bewegungsmuster: In Pilates-Übungen wird viel Wert auf kontrollierte und präzise Bewegungen gelegt. Dies hilft dabei, falsche Bewegungsmuster zu korrigieren, die zu Rückenschmerzen führen können.

Pilates-Übungen zur Linderung von Rückenschmerzen:


1. Cat-Cow:

Diese Übung fördert die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

  • Beginne in einer Vierfüßlerposition.

  • Runde deinen Rücken wie eine Katze (Cat) und dann wölben ihn wie eine Kuh (Cow).

  • Wiederhole dies mehrmals in einem fließenden Rhythmus


2. Dynamic Cat-Cow:

Diese Übung fördert die Beweglichkeit und Flexibilität der Wirbelsäule und löst Verspannungen im ganzen Rückenbereich

  • Beginne auch hier in einer einer Vierfüßlerposition.

  • wölbe deinen Rücken wie eine Kuh (Cow) dynamisch nach hinten und dann runde ihn wie eine Katze (Cat) dynamisch nach vorne.

  • Wiederhole dies mehrmals in einem fließenden Rhythmus, rolle von hinten nach vorne.


3. Thread the Needle:

Die Pilates-Übung "Thread the Needle" ("Durch das Nadelöhr fädeln") ist eine großartige Übung zur Linderung von Rückenschmerzen und zur Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule. Diese Übung konzentriert sich auf die Stärkung der Rumpfmuskulatur und die Dehnung des oberen Rückens, insbesondere des Bereichs zwischen den Schulterblättern.


Durchführung:

  1. Beginne in einer Vierfüßlerposition (Hände und Knie auf dem Boden)

  2. Atme ein und hebe deinen rechten Arm vom Boden.

  3. Führe den rechten Arm unter dem linken Arm hindurch und schieben ihn so weit wie möglich nach links.

  4. Senke deine rechte Schulter und deinen rechten Kopf auf den Boden, so dass sich dein rechter Arm unter deinem linken Arm befindet und deine rechte Wange den Boden berührt.

  5. Halte diese Position für ein paar tiefe Atemzüge und spüren die Dehnung im oberen Rückenbereich zwischen den Schulterblättern.

  6. Achte darauf, dass deine Hüften während der Übung weiterhin über den Knien bleiben und nicht seitlich verschoben wird.

  7. Wechsel auf die andere Seite und spüre die Dehnung hinterm Schulterblatt.


4. Shell- oder Puppy Stretch:

Die Pilates-Übung "Shell/Puppy- Stretch" ist eine ausgezeichnete Übung zur Linderung von Rückenschmerzen und zur Verbesserung der Flexibilität der Wirbelsäule. Sie konzentriert sich auf die Dehnung der Brustwirbelsäule und die Streckung des Rückens.


Durchführung:

  1. Setze dich langsam zurück, so dass dein Gesäß entweder auf den Fersen ruht oder in der Luft ist.

  2. Strecke deine Arme nach vorne und legen deine Handflächen auf dem Boden ab, etwa schulterbreit auseinander. Die Finger sollten nach vorne zeigen.

  3. Senken deinen Oberkörper langsam Richtung Boden und lass deine Arme lang gestreckt.

  4. Halten diese Position und atme tief in deinen Rücken ein und ruhig aus. Spüre, wie sich die Brustwirbelsäule öffnet und der ganze Rücken langgezogen und gedehnt wird.

  5. Du kannst gerne deinen Kopf oder die Stirn auf dem Boden ablegen, um die Dehnung im Nacken zu intensivieren.

Fazit:

Pilates und Mobilitätstraining ist eine effektive Methode zur Linderung von Rückenschmerzen und zur Verbesserung der Rückengesundheit. Durch die Stärkung der Rumpfmuskulatur, die Förderung einer gesunden Körperhaltung und die Erhöhung der Flexibilität kannst du Rückenschmerzen vorbeugen und deine Lebensqualität verbessern. Wenn Du unter Rückenproblemen leidest, kann Pilates und Mobilitätstraining, sowie regelmäßige Stretching- und Dehnungseinheiten eine wertvolle Ergänzung zu deinem Gesundheitsprogramm sein. Gebe deinem Rücken die Aufmerksamkeit, die er verdient und lebe schmerzfrei!

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Warum ist Pilates so gesund?

Pilates zur Gesundheitsförderung. Die Vorteile von regelmäßigem Pilates-Training.

Kommentare


bottom of page